Red Dead Redemption II Upload 24
Upload 24

Red Dead Redemption II - Das Warten hat sich gelohnt!

Acht Jahre mussten wir auf den zweiten Teil von «Red Dead Redemption» warten. Was hat's gebracht? Ein nahezu perfektes Spiel.

Nach dem meistverkauften Spiel weltweit, «Grand Theft Auto Five», hat der Game-Entwickler Rockstar sein neustes Meisterwerk veröffentlicht. Mit «Red Dead Redemption II» kommt der zweite Teil des Wild-West-Abenteuers auf den Markt. Rockstar hat in den letzten acht Jahren an einer packenden Story, nahezu perfekten Grafik und einem abwechslungsreichen Spiel gearbeitet. Eine Schiesserei im Saloon, ein Pokerturnier in der Stadt, ein Kutschenüberfall in der Wüste – «Red Dead Redemption II» setzt (fast) keine Grenzen.

Das hat überzeugt:

  • packende Story
  • spannende Haupt- und Nebenmissionen
  • riesige Open-World-Karte
  • verschiedene Regionen auf der Karte (Berge, Wüste, Stadt etc.)
  • sehr gute Grafik mit wahrheitsgetreuen Effekten
  • Spielcharakter muss trainiert werden (Schiessen, Jagen, Kochen, Reiten)
  • Charaktere sind sehr ausgeprägt
  • Der Schluss des Spiels

Story:

Die Hauptfigur ist Arthur Morgan. Er ist ein knallharter Typ, teils brutal, teils zynisch, für Geld geht er über Leichen. Arthur sucht in einer Welt, die sich im Übergang vom Wilden Westen in die modernen Vereinigten Staaten befindet, seinen Platz. Er hat verstanden, dass die Zeit des Wilden Westens abgelaufen ist. Er versucht deshalb mit seiner Van-der-Linde-Gang an Geld zu kommen, um in der neuen Epoche Fuss zu fassen. Dies gestaltet sich jedoch schwer. Arthur versinkt immer mehr im Sumpf aus Verbrechen und Verrat. Es kommt zu wilden Schiessereien und Überfällen und Vieles was Arthur liebt, wird während dem Spiel schnell einmal zur Nebensache.