The United States vs. Billie Holiday
Kinotipp von Alex Oberholzer

The United States vs. Billie Holiday

In Lee Daniels‘ Biopic über die bekannte Jazz-Sängerin Billie Holiday brilliert in erster Linie Andra Day. Die junge Schauspielerin gewann gleich mit ihrer ersten Kinorolle den Golden Globe und eine Oscar-Nomination.

Mitte des 20. Jahrhunderts setzt das FBI einen Agenten auf die bekannte Sängerin an. Aber nicht wegen ihrer Heroinkonsucht, sondern aufgrund ihres antirassistischen Songs «Strange Fruit»: Die Regierung will mit allen Mitteln verhindern, dass Holiday das kontroverse Lied bei ihren Konzerten performt und damit die schwarze Bevölkerung aufhetzt. Der Plan gerät aber ins Stocken, als der Agent sich in den Star verliebt. Der Film macht aus der Diva eine geniale Musikerin, ein tragisches Drogenopfer, eine heroische Menschenrechtskämpferin und eine ebenso leidenschaftliche wie zerrissene Liebhaberin. Das ist zuviel, wirkt statt erfgreifend eher langatmig und verwirrlich. Dabei besticht der Film durch die fantastischen Bilder, die ganze Ausstattung mit Kostümen, Frisuren und Kulissen sowie das Debut der fantastischen Andra Day.

Unser Kinoexperte Alex Oberholzer gibt 3 von 5 Sternen.

Quelle: Radio 24
veröffentlicht: 29. April 2021 15:17
aktualisiert: 29. April 2021 12:11