Kino mit Alex: HILLBILLY ELEGIE
Kinotipp von Alex Oberholzer

Hillbilly Elegy

Oscar-Gewinner Ron Howard verfilmte den gleichnamigen New-York-Times-Bestseller mit Amy Adams als ewig betrunke Mutter und Glenn Close, welche als Grossmutter die Familie resolut über alle Widrigkeiten des Lebens führt.

Verfilmung der Memoiren von J.D. Vance. Darin beschreibt er das Aufwachsen in Middletown (Ohio), der ältesten und grössten Industrieregion in den USA. Gezeigt wird eine Gesellschaft in der Krise. Der angehende Jurastudent steht kurz davor, den Traumjob seines Lebens zu ergattern. Doch dann ruft ihn seine Familie, die er eigentlich längst vergessen wollte, in die Heimat zurück. Mithilfe der Erinnerungen seiner Grossmutter erkennt er, dass er zur Erfüllung seiner Träume seine Wurzeln und die Probleme seiner Herkunft akzeptieren muss. Historisch verankertes Familien-Drama, welches sich über drei Generationen erstreckt und aufzeigt, wie das weisse Amerika der strukturschwachen Regionen funktioniert.

Unser Kinoexperte Alex Oberholzer gibt 4 von 5 Sternen.

Quelle: Radio 24