Weihnachten

Entdeckt Geschenk-Ideen für gutes Karma

Wir haben für euch eine Liste an Geschenken zusammengestellt, die wirklich sinnvoll sind und einen positiven Einfluss auf das Klima oder für die Hersteller haben.

The Last Sweater: ein Pulli gegen den Klimawandel

«Wenn wir nichts tun, werden selbst in der nördlichsten Stadt der Welt irgendwann keine Pullover mehr gebraucht!»

Eine Aussage, die den Zürcher Modedesigner Julian Ziegerli sowohl beschäftigt, wie auch inspiriert hat. Zusammen mit der Umweltorganisation WWF entwarf er den sogenannten «Last Sweater». Der Name ist Programm:«Wir sind die erste Generation, die den Klimawandel hautnah erlebt und wahrscheinlich die Letzte, die etwas dagegen tun kann», erzählt der WWF-Kampagnenleiter Jan Schlink Céline Werdelis im Interview:  

The Last Sweater


Hygiene Kit für eine geflüchtete Familie

Das Hilfswerk Heks ist für seine originellen Geschenks-Ideen für den guten Zweck bekannt. Neben der Geiss für die Schwiegermutter gibt es dieses Jahr auch ein Hygiene Kit für geflüchtete Familien der Rohingya im Angebot. 

Ein paar einfache Dinge helfen den Flüchtlingen, gesund zu bleiben. Dazu gehören unter anderem Seifen, Zahnbürsten, Zahnpasta, Shampoo, ein Moskitonetz, ein Wassereimer und Kannen; zudem Sandalen und eine Toilettenbürste für den Gang zur Latrine.

Rund 700'000 Angehörige der Rohingya mussten aus Myanmar fliehen und leben nun in Flüchtlingslagern in Bangladesch. Wo derart viele Menschen dicht zusammenleben, steigt die Gefahr, dass lebensbedrohende Krankheiten wie die Cholera ausbrechen.


Wiederverwendbare Röhrli 

Im Jahr 2018 wurde den Plastik-Röhrli der Kampf angesagt. Galten sie früher als Symbol für einen relaxten Lifestyle und Ferienstimmung, werden sie heute als Umweltsünder angesehen. Plastik-Röhrli gehören zu den häufigsten Abfällen, die am Boden und im Wasser gefunden werden. Gemäss Zahlen des Magazins «National Geographic» verbrauchen die Amerikaner tagtäglich 500 Millionen Trinkhalme. Plastik-Röhrli werden auch in der Politik heiss diskutiert: Neuenburg ist die 1. Schweizer Stadt, die 2019 diese Röhrli verbietet. Ob aus Metall, Glas oder aus Bambus: 2019 könnt ihr eure Drinks nachhaltig verziert servieren. Das beste Daran: die Bambus-Röhrli könnt ihr reinigen und mehrfach verwenden. 


Faire Fussbälle

Rund 75% der weltweit verwendeten Sportbälle kommen aus Pakistan, die meisten davon aus der Stadt Sialkot. Die Arbeitsbedingungen sind oft sehr schlecht, die Löhne miserabel und Kinderarbeit ist weit verbreitet. Seit 2008 Produziert Max Havelaar Fairtrade Sportbälle. Durch den Kauf eines solchen Balls werden nicht nur faire Arbeitsbedingungen und Löhne für die Hersteller gewährleistet, sondern wird auch in nachhaltige Projekte wie Bildung vor Ort investiert. 


Biendli für auf den Balkon 

Jenni Herren hat es 2017 vorgemacht: Bei Radio 24 und bei sich zu Hause beherbergte sie ein Wildbienen-Hotel. In Städten wird es für Bienen immer schwieriger, Unterschlupf zu finden. Mit einem BeeHome könnt ihr dem Bienensterben entgegenwirken und so die Bestäubungssituation in der Schweiz verbessern. Keine Angst vor den Wildbienen, diese sind vollkommen harmlos. 

Das Radio 24 Bienen-Hotel im Jahr 2017 


Erfüllt einem Kind aus einer Familie mit knappem Budget einen Weihnachtswunsch

Ob Bäbi, Playmobil oder Lego: Jedes Kind hat seinen ganz persönlichen Weihnachtswunsch. Gemeinsam mit euch erfüllen wir dieses Jahr bereits zum 10. Mal die Wünsche von Kindern im Alter von 1 bis 15 Jahren. Damit auch sie sich, trotz knappem Familien-Budget, an Weihnachten freuen können.

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24