Quelle: Das neue ZSC-Stadion entsteht / TeleZüri / 28. August 2021

5 anstatt 15 Minuten

ZSC-Fans sollen schneller zum Stadion gelangen – dank Passerelle

Das seit gut einem Jahr bestehende neue ZSC-Stadion kommt gut an. Zu Fuss ist es jedoch nicht ganz so leicht erreichbar. Von der Endstation der Tramlinie 4 müssen Fans 15 Minuten die Autobahn umgehen. Das soll sich nun Dank einer Brücke ändern.

Eishockey-Fans, die mit dem Tram 4 bis zur Endstation Werdhölzli fahren, müssen einen 15-Minuten-Fussmarsch auf sich nehmen, um zum Stadion zu gelangen. Das, weil die Autobahn «im Weg ist». Damit soll nun Schluss sein, wie das «SRF-Regionaljournal» berichtet. Die Stadt Zürich plant eine Passerelle über die Autobahn.

Hier soll die Passerelle zur Swiss Life Arend durchführen.

Foto: Tiefbauamt Stadt Zürich

Diese wäre im Stadion-Siegesprojekt eigentlich schon eingeplant gewesen. Die Distanz zwischen der Station Werdhölzli und der Swiss Life Arena wäre dann nur noch 150 Meter. Laut dem städtischen Tiefbauamt hat eine Baustelle und der fehlende Platz für die Nicht-Umsetzung gesorgt.

Bau soll nach Plan 2027 starten

ZSC-Chef Peter Zahner sagt gegenüber dem «Regionaljournal», dass der Umweg nun definitiv aufgehoben werden soll. Wenn alles optimal verläuft und keine Einsprachen reinflattern, könne 2027 mit dem Bau angefangen werden, heisst es beim Tiefbauamt.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Kosten würde der Übergang acht Millionen Franken – welche die Stadt nicht alleine tragen müsste. Der Zürcher Eishockeyclub würde sich daran beteiligen.

(joe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 12. Oktober 2023 17:19
aktualisiert: 12. Oktober 2023 17:19