Stadt Zürich

Polizei entdeckt verwahrloste Hunde in Auto

Am vergangenen Freitag kontrollierte die Stadtpolizei Zürich im Zürcher Kreis 5 einen Mann und sein Fahrzeug. Dabei entdeckten die Einsatzkräfte sechs zum Teil verwahrloste Hunde. Der Mann wird wegen Tierschutzvergehen angezeigt.

Kurz vor 13.30 Uhr war eine Polizistin im Revier unterwegs, um auf einer Baustelle eine Nachkontrolle durchzuführen. Vor Ort stellte sie ein Fahrzeug mit einem Anhänger fest, das falsch parkiert war, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt.

Als sie den Fahrzeuglenker darauf ansprach, zeigte sich dieser uneinsichtig. Deshalb entschied sich die Polizistin, den Mann zusammen mit der zwischenzeitlich eingetroffenen Verstärkung einer Kontrolle zu unterziehen.

Im Rahmen der Kontrolle, stellten die Polizisten fest, dass der Mann polizeilich ausgeschrieben war. Danach wurden das Fahrzeug und der Anhänger genauer überprüft. Dabei entdeckten die Einsatzkräfte sechs zum Teil stark verwahrloste Hunde.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Der 28-jährige Lenker wurde für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache mitgenommen und anschliessend wieder entlassen. Gegen ihn wird wegen Widerhandlungen gegen das Tierschutzgesetz rapportiert. Die Hunde wurden durch das Veterinäramt beschlagnahmt und dem Tierrettungsdienst übergeben.

(osc)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 25. Juli 2023 11:31
aktualisiert: 26. Juli 2023 17:09