Werbung

Quelle: Keystone-SDA

Schweiz

Gigantische und eindrückliche Bodenmalerei zur Coronakrise

Der Künstler Saype, bekannt für seine auf den Boden gemalten Riesenfresken, präsentierte am Sonntag in Leysin (Kanton Waadt) sein neustes Werk. Es ist im Zusammenhang mit der Corona-Krise entstanden ist. Es zeigt ein kleines Mädchen, das den Horizont fixiert.

Während der Corona-Krise versuchen Künstler, die Welt in dieser Zeit aufzumuntern. Eines der neusten Werke ist vom französischen Künstler Saype. 3000 Quadratmeter gross ist das Bild, das der französische Künstler Saype in den Schweizer Alpen gemalt hat. Es zeigt ein Mädchen, das verträumt auf einem Bergrücken sitzt und in die Schweizer Alpen schaut. Saype verwendete seine übliche Farbe, die ein zu 100% biologisch abbaubares Produkt auf der Basis von Kreide und Holzkohle ist.

Quelle: Radio 24