virtuelle Formel 1 Strecke Upload24
Upload 24

Die Schweiz hat wieder eine Formel 1-Strecke!

Erstmals seit dem Grossen Preis von Bremgarten 1954 kehrt die Formel 1 zurück in die Schweiz - zumindest virtuell. Die Firma Racing Unleashed hat auf dem Gelände des Flughafens Zürich eine einzigartige neue Strecke geschaffen.

Mit über 300 Stundenkilometer durch die neue Flughafenüberbauung «The Circle» rasen - was in der Realität undenkbar ist, kannst du ab sofort auf der neuen Sim Racing-Strecke der Firma «Racing Unleashed» ohne weiteres tun. Zusammen mit dem Flughafen Zürich haben Entwickler eine neue virtuelle Formel 1-Strecke quer durch das Areal des Flughafens gebaut. Der Start liegt direkt vor dem neuen Circle-Gebäude auf der Autobahn. Danach wird auf die sogenannte «Air-Side» abgebogen, wo es mit Vollgas über die Start- und Landebahnen geht.

Streckenprofil Formel 1 Strecke Flughafen Zürich
Foto: Racing Unleashed

Ein aussergewöhnliches Fahrerlebnis bietet vor allem das «Swiss-S». Dort führt die Strecke direkt an verschiedenen Flugzeugen der Schweizer Fluggesellschaft «Swiss» vorbei. Eine Kurve befindet sich sogar direkt unter dem Flügel eines Flugzeugs. Für viel Nervenkitzel sorgt zudem die «Circle Straight», auf welcher sich die Ziellinie befindet. Anders, als bei vielen Rennstrecken, ist es keine Gerade sondern eine langgezogene Kurve, was bei Tempo 300 für starke G-Kräfte sorgt. Ein starkes Abbremsen erfordert es anschliessend in der «BP Kurve» direkt nach der Tankstelle.

BP Turn
Foto: Racing Unleashed

Wer die neue Schweizer Formel 1-Strecke fahren will, kann dies an insgesamt fünf Standorten in der Schweiz tun. Im «Circle» beim Flughafen Zürich, in Cham, in Kemptthal, in Yverdon und in Affoltern am Albis. An sämtlichen Standorten stehen hochprofessionelle Rennsimulatoren bereit, welche das Verhalten eines Formel 1-Autos, dank modernster Technik, fast real simulieren können.

Racing-Simulatoren Racing Unleashed
Foto: Racing Unleashed

Wie sich Profi-Rennfahrer Nico Rindlisbacher auf der neuen virtuellen Rennstrecke schlägt, siehst du hier im Video:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Radio 24

Hinter «Racing Unleashed» steht ein Team von Profis im Bereich des Simracings. Geleitet wird die Firma von der ehemaligen Sauber-Chefin Monisha Kaltenborn. Zusammen mit dem Chef des «Circles», Stefan Feldmann, und Modarator Rainer Maria Salzgeber hat sie die neue Strecke am 8. Dezember eröffnet.

Stefan Feldmann, Monisha Kaltenborn, Rainer Maria Salzgeber
Foto: Racing Unleashed
Quelle: Radio 24
veröffentlicht: 15. Dezember 2021 10:00
aktualisiert: 17. Dezember 2021 11:03