Foto: Capcom

Upload 24

Der erste Game-Hit des neuen Jahres

"Monster Hunter World" hat sich schon über 6 Millionen mal verkauft - zurecht?

Da staunt sogar Ed Sheeran: 6 Millionen Mal ging "Monster Hunter World" für PS4 und XBox bis jetzt schon über den Tresen - und das Game ist erst vor drei Wochen erschienen. Im gleichen Zeitraum verkaufte Ed Sheeran gerade einmal 3 Millionen Stück seines neuen Albums "Divide". Wir haben also den ersten Game-Hit des Jahres. 

Dabei ist der Spielinhalt auf den ersten Blick eintönig und wenig innovativ: Monster jagen, Monster abmurksen oder einfangen, jede Menge Kräuter, Knochen, Steine und Leder sammeln und damit im Dorf die Waffen und Rüstung aufbessern. Und dann geht alles wieder von vorne Los... Monster jagen, Monster abmurksen oder einfangen... und so weiter.

Dennoch hat "Monster Hunter World" absolutes Suchtpotential: Zu viert kann man Online auf Dinosaurierjagd. Das Game bietet eine extreme Tiefe, ohne dass man die Übersicht komplett verliert. Und dann ist da noch die im Titel vertretene "World". Die Spielwelt besticht durch Abwechslung: Vom dichten Dschungel über karge Steppen bis hin zu dunklen Sümpfen ist grosse Stimmung bei "Monster Hunter World" garantiert. Dass dabei die Story kaum eine Rolle spielt, kann den Machern verziehen werden. Wahrscheinlich hätte eine zu tiefe Story sogar nur vom eigentlichen Kern des Games abgelenkt: Riesige Monster verhauen. 

Die spassige Monster-Jagd gibt es für PS 4 und X Box One.

 

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24