sam-loyd-1066267-unsplash
sam-loyd-1066267-unsplash
Foto: Unsplash/Sam Loyd
Zürich Inside

Autos aus Zürich

Zwei junge Zürcher kauften 1902 ein Zweirad und versuchten sich als Bastler. Sie bauten es auseinander und wieder zusammen. Es funktionierte und legte den Grundstein für die Automarke Turicum. 1904 wurde das erste Exemplar, gebaut in einer alten Fabrik in Uster, verkauft. Über 1'000 Fahrzeuge wurden verkauft, bis 1914 die Produktion wieder eingestellt wurde. Noch heute kann man zwei Turicum-Fahrzeuge im Verkehrshaus in Luzern besichtigen.

Autos_2
Autos_2
Foto: Radio 24

Neben Turicum gab weitere Hersteller in der Limmatstadt, fast vergleichbar wie Detroit. Mehr als ein Dutzend Automarken mit klingenden Namen wie Arbenz, Ajax, Fischer oder Orion kamen aus Zürich. Der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch aus dem Quartett-Spiel daran. Allerdings waren diese Autos nicht massentauglich und die Konkurrenz aus dem Ausland war um die Hälfte billiger, so dass die Personenautoproduktion eingestellt wurde.

Elektrisch in der Vergangenheit

Besser lief es mit den Lastwagen und mit Tribelhorn hatte Zürich schon 1902 die ersten elektrisch betriebenen Autos und Lastwagen. 1912 gab es 24 Ladestationen in der Deutschschweiz, eine davon direkt beim Elektrizitätswerk Selnau. Wer denkt da noch an Tesla!

Autos_1
Autos_1
Foto: Radio 24

Die Luxusmodelle von Tribelhorn wurden von Vertretern des Grossbürgertums gefahren, Sprüngli in Klichberg, oder Sulzer in Winterthur. In Zürich waren die Tribelhorn beliebt bei der städtischen Verwaltung: Stadtgärtnerei, Krankenwagen. Später konstruierte man elektrische Dreiräder für die Post.

Frank Rinderknecht mit seiner Firma Rinspeed, einst die Garage am Neumühlenquai die Autos aller Art aufpimpte, entwickelte sich als Visionär und jedes Jahr am Genfer Automobilsalon Studien und Prototypen vorstellt. Viele dieser Visionen und oft auch als Spinnerei abgetane Ideen haben später den Weg in die Serienproduktion gefunden. Zum Beispiel die Bedienung des Telefons und des Radios über das Lenkrad. Aber auch das Auto das tauchen kann, das Auto mit der austauschbaren Fahrerkabine und vieles mehr. Fast ein bisschen Science-Fiction aus Zürich.

Mehr Zürich Inside gibt's jeweils Samstags um 9.45 Uhr On Air.

Unser Zürich Experte Peter Bührer stellt spannende Themen, Geheimtipps und Neuentdeckungen aus der Limmatstadt vor. Ob Menschen, Plätze, Geschichten oder Produkte: Wir reden darüber.

Ihr habt noch nicht genug vom Insider-Wissen über Züri? Mehr davon gibt es im Buch "Zürich - Insider Guide" von Peter Bührer.

Zürich Inside Buch
Zürich Inside Buch
Foto: Zur Verfügung gestellt
Quelle: Radio 24