Keystone - Frauenstreik

Foto: Keystone

Frauenstreik 2019

Wo stehen wir mit der Chancengleichheit?

Heute legen Frauen ihre Arbeit nieder, um gegen Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern, Sexismus und Gewalt zu protestieren.

Es harzt mit der Gleichstellung. Obwohl sie seit 38 Jahren in der Verfassung verankert ist, sieht der Alltag der Frauen anders aus. Es gibt in der Schweiz immer noch ökonomische und soziale Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern. Frauen sind häufiger Gewalt- und Sexismus-Opfer als Männer. 

Deswegen streiken oder demonstrieren heute, am 14. Juni, Frauen für mehr Gleichheit, gegen Sexismus und Gewalt. Dies mit lilafarbenen Transparenten oder in violetter Kleidung – ein Bekenntnis im Kampf für die Gleichstellung der Geschlechter.

Das sind einige der Forderungen unserer Mitarbeiterinnen

Die Zahlen: 

  • Frauen sind in allen relevanten Entscheidungsgremien (Verwaltungsräte, Geschäftsleitungen) untervertreten.

  • Gemäss Lohnstrukturerhebung des Bundes verdienen Frauen im Durchschnitt 18.3 Prozent bzw. 1455 CHF weniger Lohn pro Monat. 56 Prozent davon können durch objektive Faktoren wie berufliche Stellung, Dienstjahre oder Ausbildungsniveau erklärt werden.

  • 30,2 Prozent aller Frauen sind Vollzeit erwerbend. Die grosse Mehrheit, 74,5 Prozent arbeiten Teilzeit. Mit Führungsaufgaben kann Teilzeitarbeit offenbar nur schwer kombiniert werden. Von den Personen mit Führungsaufgaben arbeiteten 2014 nur 20% in Teilzeit.

  • Im Jahr 2013 investierten die 15- bis 63-jährigen Frauen mehr Zeit in Haus- und Familienarbeit, als die Männer im Alter von 15 bis 64 Jahren. Bei den Frauen waren es 29.1 Stunden pro Woche, bei den Männern 17.5 Stunden pro Woche.

  • 2016 waren 73% der 10‘040 von häuslicher Gewalt geschädigten Personen Frauen. Als häusliche Gewalt gelten unter anderem Tätlichkeiten und Vergewaltigungen.

  • Pro Monat werden durchschnittlich zwei Frauen durch häusliche Gewalt getötet.

  • Bei vollendeten Tötungsdelikten sind siebenmal mehr Frauen betroffen als Männer.

Quellen: Daten der polizeilichen Kriminalstatistik (PKS), Befragung sexuelle Gewalt an Frauen im Auftrag von Amnesty International Schweiz, Bundesamt für Statistik.

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24