Foto: Radio 24 mit Bildmaterial von Keystone

Ufsteller

Was macht eigentlich Gérard Depardieu?

Heute werden die Oscar Nominierungen 2018 bekannt gegeben – 1991 war Gérard Depardieu für einen Oscar nominiert. Und heute? Was macht eigentlich Gérard Depardieu?

  • Er ist ein französischer Schauspieler.
  • Seine Eltern konnten weder lesen noch schreiben. Er hatte Schwierigkeiten in der Schule und wurde als labil bezeichnet. 
  • In seiner Jugend hatte er oft Mühe mit dem Gesetz. Er schmuggelte und verkaufte Schmuck, den er von ausgegrabenen Leichen hatte.
  • 1964 überredete ihn ein Freund, mit ihm nach Paris zu ziehen.
  • Nachdem er eine Molière-Aufführung sah, beschloss Depardieu, Schauspieler zu werden.
  • Le beatnik et le minet (1967) war der erste Film, in dem er mitspielte.
  • 1970 bis 1996 war er mit der Schauspielerin Élizabeth Guignot verheiratet. Mit ihr hat er zwei Kinder.
  • Während dieser Ehe hatte Gérard Depardieu ein uneheliches Kind mit der Autorin und Schauspielerin Karine Silla. Deshalb ging die Ehe in die Brüche.
  • Von 1999 bis 2012 hat er in vier Asterix und Obelix Filmen die Rolle des Obelix gespielt.


Und was macht der bald 70-jährige Gérard Depardieu eigentlich jetzt? Ihr hört es heute Morgen im Ufsteller.

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24