Foto: Pixabay

Ufsteller

Die Schweiz räumt auf am Clean-Up-Day 2018

Am 14. und 15. September helfen Schweizerinnen und Schweizer mit, die Natur von Abfall zu befreien. Hier lest ihr, weshalb der Clean-Up-Day so wichtig ist!

Dieses Wochenende ist es wieder soweit. Schweizweit werden im Rahmen des Clean-up Days wieder Städte und Wälder von Abfall befreit, der da eigentlich gar nicht hingehört. 

Aber was ist der Clean-Up-Day überhaupt? An diesen beiden Tagen räumen Gemeinden,  Schulklassen, Vereine und Unternehmen in der ganzen Schwei gemeinsam öffentliche Plätze, Strassen und Wiesen auf. Damit setzen sie ein nachhaltiges Zeichen gegen Littering und für eine saubere Umwelt. Das Ziel der Kampagne ist, zu zeigen, das herumliegender Abfall stört, unsere Lebensqualität negativ beeinflusst und auch nicht schwer zu vermeiden ist. 

Das Littering sei in den letzten Jahren nicht mehr geworden, sagt die Präsidentin der Interressengemeinschaft für eine saubere Umwelt, Nora Steimer. Jedoch sei das Ziel, die Quote sinken zu lassen, da sich Plastik nur sehr langsam bis gar nicht in der Natur abbaut und wir so unsere Umgebung Stück für Stück zerstören. Damit das verhindert werden kann, müssen alle anpacken!

Natürlich könnt auch ihr als Einzelpersonen mitmachen, schliesst euch einfach bestehenden Aktionen in eurer Nähe an und helft mit, unsere Umwelt ein Stück sauberer zu machen! 

 

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24