Samsung Fold Kaputt
Foto: twitter.com
Aktuell

Samsungs Falt-Handy geht nach nur einem Tag kaputt

Das Galaxy Fold legt einen klassischen Fehlstart hin. Mehrere Testgeräte von Tech-Journalisten mussten bereits ersetzt werden.

Am frühen Mittwochabend explodierte Twitter – wegen Schadensmeldungen zum Galaxy Fold, dem ersten faltbaren Smartphone des südkoreanischen Konzerns.


Die beunruhigenden Schilderungen und Fotos stammen von renommierten Gadget-Testern und Tech-Journalisten aus den USA. Wie etwa Todd Haselton von CNBC.

Und auch Dieter Bohn von «The Verge» ist betroffen. Sein Testgerät habe plötzlich eine Delle im Display aufgewiesen, und zwar offensichtlich dort, wo das Scharnier liegt. Samsung habe das nach nur zwei Tagen kaputte Exemplar zurückgenommen und ersetzt, so Bohn.


Auch Tech-Journalist Mark Gurman, der für die Nachrichtenagentur Bloomberg schreibt, sorgte am Abend mit Tweets über ein defektes Testgerät für Aufregung. Gemäss seiner Schilderung hatte Gurman allerdings eine Schutzfolie vom Display abgezogen, die er nicht hätte abziehen sollen. So sieht der Überzug für das ebenfalls aus Kunststoff bestehenden Aufklappdisplay aus:

Mit dem gleichen Problem hat offensichtlich auch der bekannte Gadget-Reviewer und Youtuber Marques Brownlee (3,17 Millionen Follower) zu kämpfen. Er warnt via Twitter, dass es sich nicht um eine abziehbare Folie handle. Brownlee stellt zudem die Frage, wie das andere bereits vorgestellte Falt-Smartphone von Huawaii solche Display-Probleme vermeide. Das Display des Huawei Mate X werde nach aussen eingeklappt, im Gegensatz zum Galaxy Fold sei es also die ganze Zeit äusseren Einflüssen ausgesetzt.