Paris H.
Foto: Youtube
Youtube

Paris Hilton hat ein Kochvideo gedreht und es ist der BRÜLLER!

Und mit «Brüller» meinen wir, dass es zum Heulen ist. Heulen vor Verzweiflung. Und vor Lachen. Aber hauptsächlich vor Verzweiflung.

Erinnerst du dich an Paris Hilton? Der Ur-Reality-Star, die Blaupause für alle, die Celebrity-Status wollen, ohne wirklich etwas dafür leisten zu müssen. Talent? Nö. Etwas Erreichtes? Fehlanzeige. Dafür ein bekannter Familienname und ein extrovertiertes Naturell. Und los ging's mit der Karriere: eine Reality-Show, eine weitere Reality-Show, Model-Aufträge, ein Versuch als Popsängerin, DJ-Engagements – okay, Faulheit konnte man ihr nicht vorwerfen.

Paris will uns lehren, wie man «my infamous lasagna» zubereitet. Dass sie, wie alle Amerikaner Lasagne falsch buchstabiert, lassen wir hier mal durchgehen. Viel mehr würde uns interessieren, weshalb die Lasagne derart «infamous» – berüchtigt – ist? Hat die Lasagne etwa in jungen Jahren mal ein Sextape gemacht?

Item – was aber nun folgt, ist nichts weniger als reiner Wahnsinn. Von einer Tonne Hackfleisch, über die Mal­t­rä­tie­rung des Hackfleischs mit einem Kartoffelstampfer bis hin zu keinem Feinsinn für Gewürze und Zwiebeln – Paris Hilton reisst eine Kochshow vom Stapel, obwohl sie offenkundig keine Ahnung von Kochen hat, und denkt, sie könne sich irgendwie durchmogeln.

Paris' Kochvideo ist ein Meisterwerk in Sachen unfreiwillige Komik. Und die YouTube-Kommentare ... uiuiui, die sind gnadenlos.

Quelle: watson.ch