Info 24

Im Zürcher Oberland soll ein ganzer Wald einer Deponie weichen

Er sieht tatsächlich nicht aus wie ein Märchenwald, das Tägernauerholz zwischen Grüeningen und Gossau im Zürcher Oberland. Die Forchstrasse durchschneidet das Waldstück und sorgt für eine entsprechende Geräuschkulisse. Und dennoch ist das Tägernauerholz den Menschen, die in der Nähe des Waldes leben, lieb und wichtig. Auf einer Fläche von 14 Fussballfeldern sollen die Bäume, Sträucher und Moosflächen nun einer Deponie weichen. So will es der Kanton.

Im Tägernauerholz regt sich nun Widerstand. Am Samstag wollen die Freunde des Waldes demonstrieren, die Gemeindebehörden von Gossau und Grüeningen prüfen rechtliche Schritte. Unser Reporter hat sich im gold-gelben Herbstwald umgesehen, begleitet von Jakob Bodmer, der während 33 Jahren als Förster das Tägernauerholz gehegt und gepflegt hat.

Jakob Bodmer ist seit 33 Jahren Förster im Tägernauerholz

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24