Menschenmenge
Foto: Unsplash
Coronavirus

Diese Grossanlässe sind betroffen

Der Bundesrat hat sich heute zu einer ausserordentlichen Sitzung getroffen. Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus sind Veranstaltungen mit über 1000 Besuchern ab sofort verboten.

Aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus, stuft der Bundesrat die Situation in der Schweiz als «besondere Lage» gemäss Epidemiengesetz ein. Der Bundesrat hat sich deshalb dazu entschieden, alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen in der Schweiz, an der sich gleichzeitig mehr als 1000 Personen aufhalten, zu verbieten! Diese Weisung gilt ab sofort bis am 15. März!

Events an folgenden Orten sind entweder abgesagt oder noch nicht bestätigt:

  • Diverse Shows im Hallenstadion
  • EISHOCKEY: Matches der National League und Swiss League finden ohne Zuschauer statt!
  • alle Fussballspiele der Super und Challenge League für dieses Wochenende (29. Februar / 1.März, die Spiele werden aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt)
  • Bärner Fasnacht (27. bis 29. Februar 2020, vorzeitig beendet)
  • Swiss Music Awards (28. Februar 2020, finden mit reduzierter Gästeanzahl statt)
  • Genfer Uhrensalon (25. bis 29. April 2020, abgesagt)
  • Winterthurer Fasnacht (28. Februar bis 2. März 2020, abgesagt)
  • Reusslauf Bremgarten AG (29. Februar 2020, abgesagt)
  • Züri-Carneval (28. Februar 2020, Umzug am Sonntag abgesagt, der Rest findet wie geplant statt)
  • Fasnachtsumzug Glarus (1. März 2020, abgesagt)
  • Survival Run Thun (1. März 2020, abgesagt)
  • Basler Fasnacht (2. bis 5. März 2020, abgesagt)
  • Autosalon Genf (5. bis 15. März 2020, abgesagt)
  • Skimarathon Engadin (8. März 2020, abgesagt)
  • Sunice-Festival in St. Moritz (13. bis 15. März 2020, abgesagt)
  • Cabaret Divertimento verschiebt vier Auftritte im März
  • Uhrenmesse Genf (25. bis 29. April 2020, abgesagt)
  • Basel World (30. April bis 5. Mai 2020, abgesagt und um ein Jahr verschoben, neu am 28. Januar bis 2. Februar 2021)
  • Giardina (11. bis 15. März 2020 in Zürich, abgesagt)
  • Urdorfer Fasnacht (28. Februar, 29. Februar, 1. März und 6. März, abgesagt)
  • Wohga (5. bis 8. März 2020 in Winterthur, abgesagt)
  • Konzert von Halsey (2. März, Samsung Hall, abgesagt)

Noch ausstehende Bestätigung für folgende Konzerte:

• Tini am 28. Februar im Xtra in Zürich
• Sam Fender am 1. März in der Halle 622 in Zürich
• Princess Nokia am 2. März im Fri-Son in Freiburg
• Stromzy am 5. März im Xtra in Zürich
• Fat Freddy’s Drop am 7. März in der Halle 622 in Zürich

Für folgende Konzerte werden momentan Ersatzdaten gesucht:

  • AnnenMayKantereit (Hallenstadion Zürich), wird frühstens am 15. März weiter informiert
  • Grasshopper Club Zürich (Stadion Letzigrund)
  • EHC Olten (Eisstadion Kleinholz)
  • Kaya Yanar (Div. Orte)
  • Servette FC (Stade de Genève)
  • FC Luzern (swissporarena)
  • NE Xamax (Stade de la Maladière)
  • CabaretDuo DivertiMento (Div. Orte)
  • FC Luzern (swissporarena)
  • Jérémy Ferrari (Div. Orte)
  • Peter Maffay (Hallenstadion Zürich), wird frühstens am 15. März weiter informiert
  • Avril Lavigne (Samsung Hall), wird frühstens am 15. März weiter informiert
  • FC Luzern (swissporarena)
  • Santana (Hallenstadion Zürich), wird frühstens am 15. März weiter informiert
  • Faber (X-Tra), wird frühstens am 15. März weiter informiert

Mehr dazu erfährst du hier.

Quelle: Radio 24