Zürich Inside

Die Öpfelchammer — eines der ältesten Restaurants von Zürich

Liebevoll wird sie «Öli» genannt — Zürichs älteste Weinstube. Das Haus ist über 650 Jahre alt und wurde im Jahr 1410 unter dem Namen «Zum Judenhut» ins Grundbuch eingetragen. Seit mehr als 215 Jahren ist die «Öli» unverändert geblieben.

Der Name «Öpfelchammer» soll daher kommen, dass die Klosterfrauen des Verenaklosters ihr Obst dort zum Dörren und Trocknen eingelagert haben. Später kam im 17. Jahrhundert eine Bäckerei dazu, die 200 Jahre in Betrieb war, bekannt für die Zwiebelkuchen «Böllenwähe». Erst ab dem Jahr 1801 wurde die Öpfelchammer zur «Öli» und Weinstube. Gerüchten zufolge haben die Studenten ihre Stimmbänder mit Wein geölt, um besser singen zu können.

Beliebtes Stammlokal
Die Öpfelchammer war das Stammlokal vieler bekannter Zürcher Poeten und Schriftsteller. Einer davon war der ehemalige Zürcher Staatsschreiber und Schriftsteller Gottfried Keller (1819-1890), der gegenüber der Öpfelchammer am Rindermarkt wohnte. Später lehrte Professor Stiefel den Studenten in der Öpfelchammer deutsche Literatur.

Die Balkenprobe
Damals begann man auch mit der Balkenprobe. Eine alte Tradition, die ihren Namen dem Erklimmen der Deckenbalken in der Öpfelchammer verdankt. Und so geht's:

1. Beim ersten Balken zieht oder schwingt man sich hinauf (die Frauen dürfen dies von
der Bank aus tun). Dies ist der schwierigste Teil der Balkenprobe.
2. Mit dem Kopf voraus klettert man vom Fenster her über die beiden Balken.
3. Beim zweiten Balken hängt man bis zum Bauchnabel herunter, ohne hinabzufallen.
4. In dieser Position muss man ein volles Glas Weisswein (es wird vom Lokal spendiert)
in einem Zug austrinken, ohne dass man etwas verschüttet.
5. Anschliessend kommt man kopfüber wieder runter.

Foto: www.neugässli.ch

Foto: www.neugässli.ch

Wer diese damals schaffte, wurde in die Studentenverbindung aufgenommen und durfte seinen Namen in einen der Balken oder Holzwände schnitzen. Auch heute darf man bei bestandener Challenge, seinen Namen einritzen. Der älteste Kandidat, der die Balkenprobe bestand war 67, der Rekordhalter schaffte unglaubliche 88 Balkenübergänge in 88 Minuten.

Serviert werden in der Öli typische und fast vergessene Gerichte aus Zürich. Wollishofer Chnödelsuppe, Reformationswurst mit Linsengemüse und Kartoffelschaum, Markbein mit Brösmeli, Zürichsee-Felchen oder das echte Zürcher Geschnetzelte, wahlweise wie im Original mit Nierli.

 

Restaurant Öpfelchammer
Rindermarkt 12, 8001 Zürich
044 251 23 36
www.oepfelchammer.ch

 

 

  

Mehr Zürich Inside gibt's jeweils Samstags um 9.45 Uhr On Air.

Unser Zürich-Experte Peter Bührer stellt spannende Themen, Geheimtipps und Neuentdeckungen aus der Limmatstadt vor. Ob Menschen, Plätze, Geschichten oder Produkte: Wir reden darüber.

Ihr habt noch nicht genug vom Insider-Wissen über Züri? Mehr davon gibt es im Buch «Zürich - Insider Guide» von Peter Bührer. 

                                 

Beliebt:

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24