Foto: Unsplash

Abig-Show

Ube?! Kennt ihr schon die Foodtrends 2018?

Dieses Jahr waren alle verrückt nach Goji Beeren oder Acai Bowls. Was Superfoods genau sind und was 2018 Trend wird, über das haben wir in der Abig-Show gesprochen.

Unzählige Foodtrends schwappten in den vergangenen Jahren aus aller Welt bis zu uns. 2018 ist keine Ausnahme: Wir freuen uns auf Filipino Food, Ube, Holzkohle, fried Pickles, Hefe Flocken oder Shakshuka.

Was es auf sich hat mit diesen Trends und ob Superfoods nicht einfach nur toll fürs Marketing sind, darüber haben wir mit der Ernährungsberaterin Helena Kistler gesprochen:

Was sind Superfoods genau?

Welches sind die Superfoodtrends 2018?

#1 UBE

Frisch gerieben oder als Pulver ist die violette Yamswurzel aus den Hipster-Küchen nicht mehr wegzudenken. Ob Cupcakes, Muffins oder Glacé: Mit der tiefvioletten natürlichen Farbe lassen sich Süssigkeiten gesund einfärben. Ube schmeckt cremig, süsslich und nussig. 

#2 Filipino Food

Die asiatische Küche ist vielfältig und heiss begehrt. Dank Food Trucks findet auch immer mehr Filipino Food den Weg in die Schweiz. Zu den Spezialitäten gehören gegrillte Fleisch- und Fischspiesse (Inihaw), Rindfleisch in Erdnusssauce (Kare-Kare) aber auch Süssigkeiten wie die Glacé-Kreation Halo Halo. Gegessen wird bei den Filipinos mit Besteck oder mit den Händen, Chopstick-Fertigkeiten braucht ihr also keine.

 #3 Holzkohle

Nein, dies ist kein Trend für Fakire. Holzkohle kann jeder essen und trinken. In Amerika und England boomt der Goth Latte bereits. Gereinigte Grillkohle ist dabei die Hauptzutat. Wie die Zähne nach einer Tasse Goth Latte aussehen, ist uns leider (noch) nicht bekannt. Der Aktivkohle werden Detoxeigenschaften nachgesagt und hilft anscheinend sehr gut bei einem Kater. Ein Versuch ist es also wert. 

 #4 Fried Pickles 

Die Essiggurke ist oft nur Beilage: zum Beispiel im Burger oder im Salamibrötli. 2018 erobern Pickles im Tempura-Mantel unseren Gaumen. Schön säuerlich knackig werden die frittierten Scheiben gemeinsam mit einer Dipp-Sauce schnell zum Thema bei der nächsten Home-Party.

 #5 HefeflockenVeganer haben Hefeflocken schon lange als Gewürz oder Ersatz für Parmesan entdeckt. Dank dem feinen umami-Aroma werden die Flocken nun auch von nicht Veganern geschätzt. Hefeflocken machen Gerichte cremiger, wodurch sie auch für die Zubereitung von Saucen und Suppen verwendet werden können. Wir wünschen viel Spass beim Experimentieren.

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24