Zero Waste Céline
Zero Waste Céline
Foto: Radio 24
Abig-show

So einfach spart ihr Abfallsäcke pro Jahr

Wenn wir nur zweimal wöchentlich unser Mittagessen in einem Mehrwegbehälter mitnehmen würden, könnten wir drei volle 35-Liter-Abfallsäcke einsparen. Greenpeace möchte am heutigen ersten weltweiten «Refill Day» auf diese einfache Alternative aufmerksam machen.

Abfall ist ein allgegenwärtiges Thema, mit welchem sich jeder und jede von Zeit zu Zeit auseinandersetzen sollte. Der internationale «Refill Day», ein Tag, der von Greenpeace lanciert wurde, soll genau auf dieses Thema aufmerksam machen. Denn ein einfacher Weg, um im Alltag Ressourcen zu sparen, ist es, sein Geschirr oder ein Mehrwegbehälter von zuhause mitzunehmen, anstatt Wegwerfgeschirr und -Besteck zu benutzen. So wird der Abfallberg aus Einwegverpackungen verkleinert.

Zusätzlich zum «Refill Day» organisierte Greenpeace vorgängig eine Premierenfeier mit Bankett auf dem Helvetiaplatz. Unter dem Motto #OneMealZeroWaste wurde ein Mittagessen im vornehmen Stil genossen - aber nicht wie gewohnt mit fremden Speisen und fremdem Geschirr, sondern mit dem eigens von zuhause mitgebrachtem. Auch Anina Mutter war da, Nachhaltigkeitsinfluencerin oder #sustainablestylewarrior wie sie sich selber nennt.

Zero Waste bei Radio 24

Während ihrer Auftragswoche zum Thema Zero Waste vor zwei Jahren hat Céline Werdelis versucht, mal ganz bewusst eine ganze Woche mit so wenig Plastik wie möglich im Alltag auszukommen - und da stellten sich Mehrwegcontainer und Co. als nützlich heraus. Céline besuchte in dieser Woche das «Foifi», Züri’s erster Zero Waste Quartierladen und Café, kaufte bei der «Ässbar» ein und ging über Mittag auch einfach mal nur mit dem Teller zum Italiener über die Strasse Take-Away-Pasta holen.

Weitere einfache Tipps, wie ihr einfacher weniger Plastik verbrauchen könnt, findet ihr hier.

Throwback zu Célines Auftragswoche:

Werbung

Quelle: Radio 24

Quelle: Radio 24