Foto: pixabay.com

Abig-Show

Hungrige und Abgemagerte Igel in diesem Herbst

Tipps, wie wir die Igel unterstützen können.

Im Herbst trifft man wieder Igel an, die einerseits auf der Suche nach einem geeigneten Winterquartier sind und andererseits sich für den Winterschlaf genügend Winterspeck anfuttern müssen. Leider aber haben sie durch die heisse und trockene Sommerzeit ein nur sehr reduziertes Nahrungsangebot. Es werden deshalb immer mehr abgemagerte und geschwächte Igel gefunden.

Was könnt ihr dagegen tun?

Der Verein Pro Igel empfiehlt daher die Igel gezielt zu füttern - vorzugsweise mit Katzenfutter. Gebt ihnen keine Milch, keine Nüsse und Früchte, denn Igel sind Insektenfresser.

Auch keine permanenten Futterplätze sollten eingerichtet werden, denn diese ziehen auch andere Tiere an und werden somit zu einem Umschlagsplatz für Parasiten und Krankheiten.
Ausserdem ist der beste Igelschutz ein Naturgarten. Verzichtet wenn möglich auf Pestizide, Kunstdünger und exotische Pflanzen.

Wenn ihr einen geschwächten Igel findet, dem es gar nicht gut geht, dann könnt ihr dies hier melden. 

Wie und wo soll man die Igel am besten füttern?

Auf keinen Fall den Igel im Wald aussetzen!

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24