«All die Flieger am Boden erinnern ans Swissair-Grounding»
Am Skype mit...

«All die Flieger am Boden erinnern ans Swissair-Grounding»

Einmal in der Woche spricht Céline Werdelis von der «Abig-Show», normalerweise auf einem «Bänkli» aber momentan via Telefon oder Skype, mit Menschen, die mit Leidenschaft ein Ziel verfolgen, sich für eine Sache, die ihnen am Herzen liegt, einsetzen oder die einen aussergewöhnlichen Beruf ausüben – wer weiss, was für eine Lebensgeschichte uns erwartet!

Oliver Müller aus Rüschlikon ist Langstreckenpilot bei der Swiss. Kürzlich fuhr er mit dem Fahrrad zum Flughafen und sah sich die Flugzeuge an, die alle in Reih und Glied darauf warten wieder abheben zu dürfen.

«Es erinnerte mich stark ans Swissair Grounding»

Seit elf Jahren fliegt Oliver für die Swiss. Davor war er als Fluglotse und Flight Attendant tätig. «Zu meiner Zeit als Flight Attendant ging die damalige Swissair Konkurs und ich gebe zu, dass das Bild damals sehr ähnlich aussah», erzählte Oliver. Angst vor einem zweiten Grounding habe er aber nicht.

Oliver entspricht nicht dem gängigen Bild, welches man von einem Piloten hat

Oliver geniesst die momentane Zeit mit seiner Familie und hat dabei eines seiner Hobbies intensiviert: «Ich habe mit meiner Tochter einen Rap-Song geschrieben». Stolz erzählte er Céline wie dieser entstand. Generell fällt Oliver durch seine Hobbies wie BMX fahren, Rappen etc. auf. Er sei ein sehr vielseitiger und kreativer Pilot, bestätigt er lachend.

Über Repatriierungsflüge, die Herausforderungen der momentanen Situation und immer noch gängige Piloten-Klischees sprachen Oliver und Céline via Skype.

Quelle: Radio 24