raspberry-2023404_1920
Foto: pixabay
Lifestyle

Warum ist der Zmorgen so wichtig?

Nach diesen Tipps werdet ihr das Morgenessen nie wieder auslassen.

Wir alle kennen das alte Sprichwort "Frühstücke wie ein Kaiser, iss zu Mittag wie ein König und abends wie ein Bettler". Somit sollte der Zmorge die grösste und wichtigste Mahlzeit des Tages sein. Doch wisst ihr auch warum? Wir sagen es euch.

1. Zmorge verbessert die intellektuelle Leistung. Tatsächlich erhöht es eure Konzentration und steigert auch das Erinnerungsvermögen sowie andere mentale Leistungen.

2. Zmorge ist ein nahrhafter Start in den Tag. Es ist statistisch erwiesen, dass Personen, welche täglich Zmorgen essen, eine nährstoffreichere Ernährung haben.

3. Zmorge regt den Stoffwechsel an. Wenn ihr nach dem Aufstehen ein gutes Morgenessen isst, kurbelt dies den Stoffwechsel an und löst den Fettverbrennung-Prozess aus.

4. Zmorge steigert die sportliche Leistung. Ein Morgenessen beinhaltet Vitamine und Nährstoffe. Daher seid ihr voller Energie und bereit für eine sportliche Aktivität, um alle überschüssigen Kilos los zu werden.

waffle-2144006_1920
Foto: Pixabay

Doch wie sieht ein perfekter Zmorgen aus? Hier geben wir einige Tipps.

1. Etwas zu trinken: Morgens sollte unbedingt etwas getrunken werden, um den Organismus nach der Nacht einer Reinigung zu unterziehen.

2. Milch: Ein Milchprodukt am Morgen versorgt den Körper mit Proteinen (Muskelbausteine) und Kalzium. Was für ein Milchprodukt ihr auswählt, ob es zum Beispiel Quark, Joghurt oder ein Glas Milch ist, ist grundsätzlich egal.

3. Obst und Gemüse: Mit einem Apfel oder einer Banane könnt ihr den Start in den Morgen optimal gestalten. Denn Gemüse und Obst sind die besten Vitamin- und Ballaststofflieferer.

4. Getreideprodukte: Vollkornbrot oder Müsli beinhalten die „guten“ Kohlenhydrate, die langsam in das Blut abgegeben werden und somit eine langfristige Energiequelle darstellen. Sie halten lange satt und schützen vor Energielochs und Hungerattacken.

Was essen unsere Moderatoren zum Zmorgen?

Für unseren Ufsteller Moderator Dominik Widmer gibt es etwas kleines aber feines.

IMG_9785
Foto: Radio 24

Unsere Ufsteller Moderatorin Nina Roost isst beispielsweise Froot Loops:

Ufst_Nina_Zmorge24032017
Foto: Radio 24

Jenni Herren isst selber gemachtes Müesli mit Joghurt und frischen Äpfeln

image1
Foto: Radio 24

Einen Beeren, Passionsfrucht und Banane Smoothie gibt es bei unserer Abig-Show Produzentin Céline Werdelis:

FullSizeRender
Foto: Radio 24

Ist Big Prize Moderator Ralph Steiner wegen seinem Zmorge so schlau? Er setzt auf Eiweiss, Ballaststoffe und Vitamine:

Ralph_Zmorge
Foto: Radio 24

Radio 24 wünscht "En Guete"!