Foto: Keystone

Musik

Sänger, Juror, Rampensau: Das ist Rea Garvey

Rea Garvey kommt mit seinem neuen Album «Neon» am 7. Mai auf die Stage 24.

Im August 2010 mussten die Fans der Band Reamonn zweimal leer schlucken, als ihre Helden verkündeten, dass sie auf unbestimmte Zeit eine Pause einlegen werden. Rea sagte damals, dass nach 11 Jahren Reamonn eine Routine eingekehrt sei und das sei etwas, was er überhaupt nicht ausstehen könne. Auch nach bald 8 Jahren ist kein Ende der Pause in Sicht. Im Gegenteil: Rea Garvey hat kürzlich sein neustes Soloalbum «Neon» veröffentlicht und wird demnächst in der neusten Ausgabe von «Sing mein Song» im TV zu sehen sein. Bei ihm läuft es also wie geschmiert.

Wer spricht besser Deutsch: Rea Garvey oder The Voice-Mitjuror Samu Haber?

Normalerweise folgt an dieser Stelle ein Satz wie: «das war nicht immer so», doch bei Rea Garvey war nach dem Aus von Reamonn keine Durststrecke angesagt. Sein erstes Soloalbum «Can't Stand The Silence» nistete sich auf Platz 4 der deutschen Albumcharts ein und bereits die erste Tour war ausverkauft. Danach folgte das Engagement als Juror bei «The Voice Of Germany», was seine Popularität weiter steigerte. Insgesamt war er drei Mal Juror bei «The Voice» und es folgten auch drei weitere Soloalben. Auf seinem letzten Album «Neon» betrat der Wahlberliner nun musikalisches Neuland und entwickelte sich musikalisch weiter. Das wird er am 7. Mai auf der Stage24 unter Beweis stellen.

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24