GoodNews_Template
GoodNews_Template
Foto: Radio 24 mit Bildmaterial von Screenshot/vimeo
Good News of the Day

Jacke mit Gold-Futter «entsorgt» Schweiss

Beim Skifahren schwitzen wir bis zu 1 Liter pro Stunde. Unser Wärmehaushalt kommt ins Schleudern, wenn wir uns dabei gegen eisige Kälte schützen wollen und gleichzeitig ungehindert schwitzen sollten.

Eine Technologie, die an der Eidgenössischen Matierialprüfungs- und Forschungsanstalt Empa in St.Gallen in Zusammenarbeit mit der Thalwiler Firma Osmotex und weiteren Industriepartnern entwickelt wurde, soll nun Sportler warm und trocken halten. Möglich ist dies, weil hauchdünne Schichten aus Gold im Gewebe der Ski-Jacke unter Strom stehen.

Das Prinzip sei vergleichbar mit jenem, das Pflanzen ermöglicht, Wasser über ihre Wurzeln einzusaugen. Im Fachjargon wird dieses auch Osmose genannt.

So funktioniert die Jacke:

Rund 10 Liter Flüssigkeit könnten so pro Quadratmeter und Stunde abgepumpt werden. Die neue Jacke «entsorge» den Schweiss somit aktiv, schreibt die Empa.

Osmotex erwartet, dass die Jacken mit der neuen Technologie zur Saison 2018/19 auf den Markt kommen