Foto: Radio 24 mit Bildmaterial von Keystone

Good News of the Day

Hawking könnte kurz vor seinem Tod ein grosses Mysterium um das Universum gelöst haben

Präsentiert von:
watson

"Good News of the Day": Eure tägliche Dosis positiver Nachrichten aus aller Welt von watson.ch.

Seite besuchen

Der bekannte Physiker Stephen Hawking ist vor rund einer Woche verstorben. Nun wird bekannt: Kurz vor seinem Tod könnte er eine seiner womöglich wichtigsten Entdeckungen gemacht haben. 

Laut der «Sunday Times» war der Brite Mitverfasser einer mathematischen Schrift, die die «Multiversum-Theorie» belegen soll. Die Theorie geht davon aus, dass neben unserem Universum unendlich viele andere Universen existieren – das ist mathematisch gesehen bislang nicht nachweisbar. Hawking war zu Lebzeiten jedoch immer ein Verfechter der Theorie. 

Den Wissenschaftlern soll es nun gelungen sein, die mathematische Grundlage zu entwickeln, um die Existenz von Parallelwelten zu beweisen. Die Studie liegt laut den Mitverfassern zurzeit Kollegen zur Überprüfung vor. Sollten sich die Ergebnisse der Physiker als richtig erweisen, wäre dies eine wissenschaftliche Sensation.

 

Quelle: watson.ch 20.3.2018

Radio 24
  • Radio 24
    Radio 24