GoodNews_Template
GoodNews_Template
Foto: Radio 24 mit Bildmaterial von Keystone
Good News of the Day

Google Maps zeigt Rollstuhlfahrern jetzt einen barrierefreien Weg durch die Stadt

Wer im Rollstuhl sitzt, der ist darauf angewiesen, dass er ohne Hindernisse wie Treppen oder Trottoirkanten an sein Ziel findet. Keine leichte Aufgabe. Nun soll eine neue Funktion in der mobilen Version von Google Maps Menschen im Rollstuhl dabei helfen, barrierefreie Routen zu finden.

Letzte Woche wurde das neue Feature aufgeschaltet, wie der Tech-Gigant in einem Blogbeitrag mitteilte. Bei der Routenplanung können Menschen mit einer Behinderung die Option «wheelchair accessible» anwählen. Dann wird ihnen angezeigt, welche Transportmittel des öffentlichen Verkehrs sie auch mit Rollstuhl ans Ziel bringen. Zusätzlich sollen 360-Grad-Fotos – wie man sie bereits aus Street View kennt – aus dem Innern von Bahnhöfen und anderen Verkehrsknotenpunkten Rollstuhlfahrern helfen, im Voraus hindernisfreie Routen zu finden.

Die Funktion wurde letzte Woche für die Grossräume von London, New York, Tokyo, Mexico City, Boston und Sydney aufgeschaltet. Doch durch die Zusammenarbeit mit weiteren Verkehrsbetrieben sollen bald mehr Städte folgen. Die Funktion sei noch nicht ausgereift und soll laufend verbessert werden, auch mit Hilfe von Hinweisen der User von Google Maps.

Quelle: watson.ch