Foto: Pixabay

Lifestyle

5 frischhalte Tipps für Früchte und Gemüse

Damit euer Essen länger knackig und frisch bleibt, haben wir euch Tricks gesammelt.

Kennt ihr das? Ihr kauft frisches Gemüse oder Früchte und bevor ihr dazu kommt, diese zu essen, sind sie bereits verdorben? Hier fünf Tricks, wie ihr eure Lebensmittel länger frisch bleiben.

Trick 1: Erdbeeren vom Druck befreien

Wenn ihr Erdbeeren kauft, achtet euch besonders auf die unteren. Denn auf ihnen lastet das Gewicht der anderen und aus Druckstellen gibt es bei Früchten schnell Schimmel. Trick: Nehmt die Erdbeeren aus der Schalle, befreit sie vom Druck und lagert sie um. Legt einzelne Schichten Küchenrollenpapier zwischen die Erdbeeren. Das verhindert den Druck und den Feuchtigkeitsstau.

Trick 2: Frischhaltefolie um den Bananenstiel

Bananen bleiben länger haltbar, wenn ihr um den Stiel Frischhaltefolie wickelt. Dies verhindert, dass die Banane Äthylen-Gase ausstösst, was zu den braunen Flecken führt. 

Trick 3: Knackiger Sellerie und Brokkoli

Diese zwei Gemüsesorten bleiben nur wenige Tage gut und haben einen unangenehmen Geruch, wenn sie vergderber. Um das zu verhindern, wickelt sie in Alufolie ein. So bleiben Sellerie und Brokkoli frisch und knackig. 

Trick 4: Monatelang frische Rüebli

Rüebli könnt ihr über Monate einlagern. Wie? Schält sie und kocht sie ein. Rüebli könnt ihr folgendermassen einkochen:

  • Schält und schneidet die Rüebli
  • Legt sie in eine Schüssel mit Wasser, um die Farbe zu behalten
  • Spült ein Confituren-Glas mit kochendem Wasser aus
  • Kocht die Rüebli maximal fünf Minuten vor
  • Schreckt dann die Rüebli mit kaltem Wasser in einem Sieb ab
  • gebt die Rüebli in die Confituren Gläser

Trick 5: Zwiebeln und Knoblauch in Papiertüten

Damit die Zwiebeln und der Knoblauch nicht kaputt gehen, legt sie in Papiertüten. Wichtig ist, dass ihr Luftlöcher in die Tüten macht. Durch die Luftzirkulation bleiben Zwiebeln und Knoblauch länger gut.

Foto: Pixabay

 

 

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24