Google Suche Suchmaschine
Foto: Keystone
Insights

20 Jahre Google: Das sind die besten Gadgets!

Die berühmteste Suchmaschine feiert ihren 20 Geburtstag. Wir zeigen euch versteckte «Easter Eggs», die ihr bisher nicht von Google kanntet.

Google bietet einiges. Der Kartendienst Google Maps, der Dateien-Hosting-Service Google Drive und zum Beispiel auch der Maildienst Gmail wurde vom Tech-Giganten entwickelt. Seit 20 Jahren wird die Suchmaschine jeden Tag benutzt, teilweise für Sinnvolles, teilweise aber auch für eher weniger Sinnvolles.

Auch eher weniger sinnvoll sind die folgenden versteckten Spiele und Besonderheiten - sogenannte Easter Eggs, aber sie bereiten viel Freude! Wir zeigen euch die besten 10 Easter Eggs die Google zu bieten hat:

1. Gebt in der Suchleiste «Askew» ein.
Wie ihr wahrscheinlich merkt, erscheint alles plötzlich ein bisschen schief.

Askew
Foto: google.ch

2. Gebt in der Suchleiste «do a barrel roll» ein. Seht was passiert.

3. Lust auf eine Runde «Google Space»? Klicke hier um direkt beim Spiel zu landen.

4. Sucht nach «Pacman» oder auch «Atari Breakout» und spielt eine Runde der berühmten Spielen aus den 80er.

5. Sucht nach «Super Mario Bros». Rechts wird eine kleine Box angezeigt, in welcher ein Fragezeichen-Block aufleuchtet. Wenn ihr darauf klickt, ertönt ein Geräusch das den Mario-Fans bekannt sein sollte. Was passiert wohl wenn ihr 100 Mal darauf klickt?

Super Mario Bros
Foto: google.ch

6. Natürlich hat Google auch «Solitaire» im Angebot. Einfach in der Suchleiste eingeben.

7. Lust auf einen Tee mit Google? Hier klicken.

8. Wollt ihr mal die Sprache der Piraten lernen? Bei den Einstellungen von Googlen könnt ihr unter Sprachen eine erweiterte Auswahl anzeigen lassen. Auch Klingonisch, für alle Star Trek Fans ist unter anderem dabei.

9. Wie hört sich eigentlich ein Zebra an? Wenn ihr nach «What sound does a zebra make» findet ihr's heraus. Ihr könnt anstatt Zebra auch ein anderes Tier suchen.
PS: Selbst Google weiss nicht, wie sich ein Fuchs anhört.

10. Dieses Easteregg funktioniert leider nur auf dem Smartphone, allerdings ist es für Hobby-Handwerker sehr praktisch. Wenn ihr auf Google «Bubble Level» sucht, erscheint eine Wasserwaage, welche zu unserem erstaunen, sehr genau ist.

Bubble Level
Foto: google.ch

Zum 20. Geburtstag von Google dürfen unsere Moderatoren den ganzen Tag nicht googlen. Und auch sonst haben wir euch spannende Infos über Google:

Unsere Moderatoren dürfen den ganzen Tag nicht googlen

Unsere Moderatoren dürfen den ganzen Tag nicht googlen

Das sind die Alternativen zu Google

Deshalb heisst Google Google

Quelle: Radio 24