Zürich
Stadt Zürich

Schwere Stichverletzung nach Streit an der Langstrasse in Zürich

Es besteht der dringende Tatverdacht, dass des Festgenommene einen anderen Mann mit einer Stichwaffe schwer verletzt hat.
Foto: Fotolia
Gewalt

48-Jähriger wird bei Streit an der Langstrasse schwer verletzt

Am späten Dienstagabend erlitt ein Mann im Kreis 4 während einer Auseinandersetzung Stichverletzungen. Die Stadtpolizei Zürich nahm den mutmasslichen Täter fest.

Kurz nach 23 Uhr wurde eine Patrouille der Stadtpolizei Zürich an der Langstrasse auf zwei Personen aufmerksam. Offenbar rannte der eine Mann vor dem anderen davon, wie einer Mitteilung zu entnehmen ist. Die Polizisten stoppten die Personen und nach einer kurzen Sachverhaltsklärung nahmen sie den einen der beiden, einen 61-jährigen Kroaten, fest.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Es stellte sich heraus, dass der Mann kurz zuvor bei einer Bar an der Langstrasse eine Auseinandersetzung mit einem anderen Mann hatte. Es besteht der dringende Tatverdacht, dass er diesen mit einer Stichwaffe schwer verletzt hatte.

Weitere Einsatzkräfte trafen bei der Bar auf den Schwerverletzen, einen 48-jährigen Portugiesen. Dieser musste nach einer medizinischen Erstversorgung vor Ort durch den Notarzt und die Sanität von Schutz & Rettung Zürich in ein Spital gebracht werden.

Die weiteren Ermittlungen zum Tathergang und den Hintergründen des Vorfalls werden nun durch die Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität und die Kantonspolizei Zürich geführt.

(osc)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 5. Juni 2024 11:56
aktualisiert: 5. Juni 2024 11:56