Ed Sheeran und Prinz Harry
Ed Sheeran und Prinz Harry
Foto: instagram.com
Ufsteller

Comedy-Duo Ed Sheeran und Prinz Harry

"Gingers United" für einen guten Zweck

Zum heutigen World Mental Health Day machen Sänger Ed Sheeran und Prinz Harry gemeinsame Sache. Mit einem Video, dass die beiden auf Instagram hochgeladen haben, wollen sie auf das Thema "Psychische Gesundheit" aufmerksam machen.

Prinz Harry und Ed Sheeran mit ernster Botschaft
Nach einem kleinen Witz über Rothaarige – schließlich sind beide selbst mit roten Haaren gesegnet – wird es zum Einstieg schnell ernst. Prinz Harry und Ed Sheeran wollen sicherstellen, dass ihre Zuschauer nicht nur heute, sondern jeden Tag auf sich selbst und ihre Freunde achten.

"Es gibt keinen Grund, still zu leiden – teilt eure Gefühle, fragt nach, wie es anderen geht und hört zu, wenn sie antworten. Und bittet um Hilfe, wenn ihr welche braucht."
Hier das Video:

Unter ihrem Beitrag verlinken die beiden diverse Charity-Organisationen, die sich um Betroffene von psychischen Erkrankungen kümmern, z.B. die Mental Health Foundation, No Panic und die Campaign Against Living Miserable (CALM).


Der World Mental Health Day wird jedes Jahr von der World Mental Health Foundation organisiert. Er soll vor allem Aufmerksamkeit für das Thema schaffen. Dieses Jahr steht besonders die Selbstmord-Prävention im Fokus.

Teaser löste wilde Spekulationen um Harry und Ed Sheeran aus
Bereits gestern hatten sie die Aktion angeteast, allerdings ohne zu verraten, worum es geht. Ein kurzes Video auf Instagram zeigt, wie Ed Sheeran bei Prinz Harry klingelt. "Was dagegen, wenn ich die Kamera mitbringe?" fragt er ihn. "Cool, komm' rein", lautet die lässige Antwort.

Die Reaktion der Fans fiel euphorisch aus – die Spekulationen kannten kein Limit. So stellten die beiden Briten geschickt sicher, dass ihr heutiges Video die volle Aufmerksamkeit bekommt.

Maximale Aufmerksamkeit
Mit vollem Erfolg: Das Video hatte nach 5 Stunden bereits 1,5 Millionen Aufrufe. Das Thema "Psychische Gesundheit" bekommt also heute defintiv mehr Aufmerksamkeit - dank Ed Sheeran und Prinz Harry. Gut gemacht!