Applaus nach Ausscheiden
Foto: Keystone
UEFA EURO 2020

Das war die EM aus Schweizer Sicht

Wer holt sich die Fussballkrone Europas? Insgesamt treten an der diesjährigen Europameisterschaft 24 Nationen in 11 Städten an. Radio 24 ist live vor Ort und berichtet über den EM-Alltag.

Die Schweizer Nati scheidet im EM-Viertelfinale aus

3. Juli 2021 - 10:50

Fans sind trotz EM-Aus stolz auf die Mannschaft

3. Juli 2021 - 10:50

Bei Yann Sommer fliessen nach dem EM-Out die Tränen

3. Juli 2021 - 10:50

So hat unser EM-Reporter das Drama gegen Spanien erlebt

Was für ein Drama! Die Nati verliert im Penaltyschiessen gegen Spanien. Drei Schweizer verschiessen. Trotzdem liefert die Nati zuvor der Fussballgrossmacht Spanien einen erbitterten Kampft. Zuerst geraten die Schweizer in Rückstand. In der 8. Minute bringt Jordi Alba die Spanier in Führung. Dann verletzt sich Leistungsträger Breel Embolo. Die Nati gibt jedoch nicht auf und schiesst in Person von Xherdan Shaqiri den Ausgleich (68. Minute). Dann sieht kurze Zeit später Mittelfeldmotor Remo Freuler wegen eines Fouls die rote Karte. Ein harter Entscheid. Zu 10. kämpfen sich die Schweizer ins Penaltyschiessen. Goali Yann Sommer hält besonders in der Verlängerung mehrmals überragend. In der Penaltylotterie haben die Schweizer das Nachsehen. Trotz der Enttäuschung darf die Fussball-Nati auf ein tolles Turnier zurück blicken. Zum ersten Mal seit 67 Jahren hat die Schweiz an einem grossen Turnier wieder ein Viertelfinal bestritten - und in diesem hat sie sich teuer verkauft.

Eindrücke aus St. Petersburg, wo die Nati gegen Spanien spielt

Der EM-Viertelfinal-Kracher Schweiz - Spanien steigt am Freitagabend 18 Uhr. Austragungsort ist St. Petersburg, die zweitgrösste Stadt Russlands - nach Moskau. Gespielt wird im Krestowski-Stadion. An der WM 2018 hatte hier die Schweiz bereits gegen Schweden gespielt (0:1). Eindrücke aus St. Petersburg - inklusive Stadionbilder - gibt's hier:

Vorfreude auf den EM-Viertelfinal gegen Spanien

Die Nati bereitet sich in St. Petersburg auf den Viertelfinal-Kracher gegen Spanien vor. Sie trainiert und erholt sich von den Strapazen des Drama-Sieges gegen Frankreich. Was liegt nun gegen das Fussballschwergewicht Spanien drin? Fans, Spieler und Experte nehmen Stellung:

30. Juni 2021 - 09:58

So stehen die Chancen der Schweiz gegen Spanien

1. Juli 2021 - 10:24

Wie schwer wiegt das Fehlen des Nati-Captains Xhaka?

EM-Reporter Jonathan Schoeffel ist in St. Petersburg angekommen. Lange war unklar, ob er überhaupt die Einreise schafft. Wie er's geschafft hat, erzählt er hier:

1. Juli 2021 - 10:27

Unser Reporter hat's doch noch nach Russland geschafft

Rückblick auf das Achtelfinale

Die Emotionen in Rückblick auf das Achtelfinale brodeln noch immer. Auch Baschi ist überzeugt, dass wir Geschichte geschrieben haben. Er bedankte sich bei allen Fans, die mitgefeiert haben.

Eine Nacht nach dem historischen Erfolg

Eine Nacht haben Nati-Stürmer Mario Gavranovic (schoss das 3:3 gegen Frankreich) und seine Mannschaft den Erfolg gegen Frankreich sacken lassen. Wie gut konnte Gavranovic schlafen? Wie bewertet er die Leistung der Nati Stunden nachh dem Erfolg? Hier gibt's Antworten:

29. Juni 2021 - 18:02

So geht es Mario Gavranovic eine Nacht danach

Recap-Video von Baschi

Die Schweiz besiegt Weltmeister Frankreich und schafft Historisches

Was für eine Nacht in Bukarest. Vor mehr als 20'000 Fans besiegt die Nati die hochgehandelten Franzosen im Penaltyschiessen. Die Schweizer gehen bereits nach einer Viertelstunde durch Haris Seferovic in Führung. Nach der Pause verschiesst Ricardo Rodriguez einen Penalty für die Schweiz. Die Franzosen reagieren mit ihrer individuellen Klasse: Zwei Mal Benzema und ein Mal Pogba bringen ihre Farben mit 3:1 in Führung. Doch die Schweizer geben nicht auf. Nochmals Seferovic (81. Min.) und Mario Gavranovic (90. Min.) schiessen die Nati zum 3:3 Ausgleich. In der Verlängerung fallen keine Treffer. Am Ende schafft die Nati die Sensation und besiegt Frankreich. Sommer hält den entscheidenden Penalty gegen Mbappé. Was für eine Geschichte! Für die Nati ist es einer der grössten Siege überhaupt.

29. Juni 2021 - 08:39

So hat unser Reporte rin Bukarest das Spiel erlebt

29. Juni 2021 - 08:36

So feiern Nati-Fans die Sensation in Bukarest

Und so jubelte die Schweiz mit:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / TeleM1 / TeleZüri

Die Nati will gegen Frankreich Historisches schaffen

29. Juni 2021 - 08:33

Presseschau nach EM-Kracher FRA-SUI

Am Montagabend steigt der EM-Kracher Frankreich - Schweiz in Bukarest. Die Schweiz will Welmeister Frankreich schalgen und in den EM-Viertelfinal einziehen. Das wäre der erste Viertelfinaleinzug für dei Nati an einem grossen Turnier seit 67 Jahren. An einer EM wäre es sogar eine Premiere. So wollen die Nati-Spieler Frankreich bodigen:

28. Juni 2021 - 08:28

Das ist der Plan der Nati gegen Frankreich

28. Juni 2021 - 18:04

Nati-Fans in Bukarest glauben an einen Schweizer Sieg

Eindrücke aus der rumänischen Hauptstadt Bukarest

Die Nati-Spieler sind in Bukarest angekommen. In der 2-Millionen-Metropole steigt am Montagabend der EM-Achtelfinal-Kracher Frankreich gegen Schweiz. Wo logieren die Nati-Spieler? Was muss man von Bukarest gesehen haben? Antworten und Eindrücke aus Bukarest gibt es in unserer Galerie:

27. Juni 2021 - 13:40

So beschreibt unser EM-Reporter Bukarest

Was essen unsere Nati-Stars zum Frühstück?

Um sportliche Höchstleistungen bringen zu können, brauchen die Schweizer Fussballer Energie. Und diese holen sie sich am «Zmorgen-Buffet». Für das Buffet ist Nati-Koch Emil Bolli verantwortlich. Unser EM-Reporter hat mit Emil Bolli über das Nati-Frühstück gesprochen:

25. Juni 2021 - 09:08

Nati-Koch: «Gipfeli sind für die Spieler tabu»

Der Achtelfinal-Gegner der Nati heisst Frankreich

Es ist ein grosser Brocken, der auf das Schweizer Nationalteam wartet. Niemand Geringeres als der amtierende Weltmeister Frankreich ist der Gegner der Nati im Achtelfinal. Frankreich hat die Hammer-Gruppe F mit Deutschland und Portugal gewonnen und sich so das Duell mit der Schweiz erspielt. Der Achtelfinal Frankreich - Schweiz findet am Montagabend in Bukarest, der rumänischen Hauptstadt, statt. Anpfiff ist um 21 Uhr MEZ.

24. Juni 2021 - 16:27

Nati-Spieler glauben an Sieg über Frankreich

24. Juni 2021 - 14:14

«Frankreich ist einer der schwersten Gegner»

UEFA verbietet «Regenbogen-Arena» in München - es hagelt Kritik

Die Stadt München wollte ein Zeichen für Toleranz, Welthoffenheit und gegen Homophobie setzen. Sie beabsichtigte deshalb, die Fussball-Arena beim EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn in den Regenbogenfarben erstrahlen zu lassen. Der europäische Fussballverband UEFA hat dies nun untersagt. Es hagelt Kritik. Reaktionen und die Begründung der UEFA gibt's hier zu hören:

23. Juni 2021 - 08:48

Heftige Reaktionen nach Verbot von Münchner «Regenbogen-Arena»

So feierten die Schweizer Fans unsere Nati

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TikTok

Jetzt ist es fix: Die Nati steht im EM-Achtelfinal!

Dank der Dänen und Österreicher dürfen auch die Schweizer jubeln. Die Dänen und Österreicher haben der Nati Schützenhilfe geleistet und mit ihren Siegen im letzten Gruppenspiel dafür gesorgt, dass die Schweiz fix unter den vier besten Gruppendritten ist. Im Achtelfinal wartet ein Gruppensieger auf die Schweizer. Wer, ist noch ungewiss. Möglich sind die starken Belgier, die alle ihrer Gruppenspiele gewonnen haben. Aber auch Frankreich oder Deutschland liegen im Bereich des Möglichen. Jetzt heisst es für die Nati: Geduld haben und warten!

22. Juni 2021 - 09:05

Darum steht die Nati im EM-Achtelfinal

Doppelter Shaqiri schiesst die Nati gegen die Türkei zum Sieg

Die Nati gewinnt das kapitale letzte EM-Gruppenspiel gegen die Türkei mit 3:1. Die Tore für die Schweiz erzielen Haris Seferovic (6. Min.) und Xherdan Shaqiri (26. und 68. Min.). Besonders Wirbelwind Shaqiri zeigt eine Gala-Vorstellung. Aber auch Steven Zuber (bereitet alle drei Schweizer Tore vor) und Schlussmann Yann Sommer holen sich Bestnoten ab. Die Nati darf als Gruppendritter noch auf das Achtelfinale hoffen. Reaktionen aus Baku gibt es hier:

21. Juni 2021 - 06:31

Shaqiri: «Waren als Einheit auf dem Platz»

21. Juni 2021 - 06:28

So feiern die Schweizer Fans in Baku

In Baku geht's für die Nati um alles oder nichts

Das Schweizer Team bestreitet in der Hauptstadt Aserbaidschans bereits das zweite Gruppenspiel an dieser EM. Nach Wales heisst der Gegner dieses Mal Türkei. Die Schweizer müssen das Spiel am Sonntagabend (18 Uhr) gewinnen, sonst ist das Turnier für die Nati vorzeitig beendet. Hier ein paar Eindrücke aus Baku:

Die Nati-Spieler lecken nach der Italien-Pleite ihre Wunden

Die Nati-Fans gingen mit der Nati hart ins Gericht. «Miserable Leistung» und «Sie sind auf dem Platz nur rumgetänzelt und haben auf ihre Frisuren geachtet» sind nur zwei Stimmen aus dem Fanlager. Die Spieler können die Kritik der Fans nachvollziehen.

18. Juni 2021 - 11:28

So reagieren die Spieler auf die Kritik der Fans

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Ch Media Video Unit

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

Italien erteilt der Fussball-Nati eine Lehrstunde

Was für ein bitterer Abend für das Team von Vladimir Petkovic! 0:3 verliert die Nati gegen den viermaligen Weltmeister Italien - eine herbe Klatsche. Die Italiener hatten das Geschehen über die gesamte Spielzeit im Griff und liessen in den 90 Minuten gerade einmal eine Chance der Schweizer zu. In der Offensive wirbelte die Squadra Azzurra wie gewohnt und stellte die Schweizer Defensive laufend vor Probleme. Für Italien trafen Manuel Locatelli - doppelt - und Ciro Immobile. Die Schweiz braucht jetzt im abschliessenden EM-Gruppenspiel gegen die Türkei (Sonntag, 20.06. um 18 Uhr) einen Sieg, um in den Achtelfinal vorstossen zu können.

17. Juni 2021 - 11:03

Einschätzung zur Nati: «Zu wenig Einsatz, zu wenig Wille!»

17. Juni 2021 - 10:54

Schweizer Fans in Rom sind von Nati enttäuscht

Spieltag: Vorfreude auf den Kracher Italien - Schweiz

Rund 3000 Nati-Fans werden im Olympiastadion in Rom zum Spiel gegen die Squadra Azzurra erwartet. Insgesamt dürfen rund 16'000 Zuschauer ins Stadion. Unter den Nati-Fans werden auch ein paar Schweizer Gardisten sein. Einer davon ist Joël Imholz (22, Seewen, Kanton Schwyz). Er freut sich auf das Spiel: «Für uns Fussballfans unter den Gardisten ist das eine einmalige Gelegenheit. 10 bis 15 Gardisten werden das Spiel im Stadion mitverfolgen, der Rest wird es in einem extra organisierte Public Viewing im Vatikan schauen.» Joël Imholz tippt auf einen 2:1-Sieg für die Schweizer Nati.

Schweizer Gardist freut sich auf das Spiel Italien - Schweiz
17. Juni 2021 - 16:45

Schweizer Gardist freut sich auf das Spiel Italien - Schweiz

Es wird ein spannendes Match gegen Italien. Unser Sportreporter Jonathan Schoeffel findet aber durchaus, dass gegen die Squadra Azzurra etwas für die Schweizer drinliegen könnte.

16. Juni 2021 - 16:57

Gegen Italien könnte etwas drinliegen

Radio 24

Wenn der Nachwuchs kommt

Nati-Goali Yann Sommer könnte die EM jeder Zeit verlassen müssen. Denn er und seine Frau erwarten ihr zweites Kind. Deshalb könnte es durchaus sein, dass Sommer für die Geburt seines Kindes in die Schweiz zurückreist. Sein Ersatz an der EM wäre dann Yvon Mvogo.

15. Juni 2021 - 12:10

Yvon Mvogo hätte dann seinen Einsatz als Nati-Goali

Radio 24

Granit Xhaka hat die Haare schön

Nati-Captain Granit Xhaka überrascht seine Fans mit einer neuen Haarfarbe. Der Schweizer ist nun blond unterwegs. Auch seine Frau musste zwei mal hinsehen.

14. Juni 2021 - 17:22

Bericht aus Rom: Xhaka hat die Haare schön

Neben Granit Xhaka hat sich auch Verteidiger Manuel Akanji die Haare blond färben lassen. Verteidigerkollege Nico Elvedi liess sich ebenfalls ein paar Strähnchen machen, wie unser EM-Reporter in Rom erfahren hat. Der genaue Grund für die neuen Frisuren ist unklar. Nati-Medienchef Adrian Arnold sagt: «Es geht sicherlich auch um Psychologie.» Möglicherweise wollen die blond gefärbten Kicker vor dem wichtigen Spiel gegen Italien nochmals ein Zeichen setzen.

Die Nati hat ihr EM-Camp in Rom bezogen

Das Schweizer Team logiert ein wenig ausserhalb Roms in einem 4-Sterne-Hotel. Hier tanken die Nati-Kicker umrahmt von Zypressen, Olivenbäumen und einem Golfplatz Kraft für das Duell mit Italien. Das Hotel der Schweizer wird vor Unbefugten gut geschützt.

12.06.2021: Wales - Schweiz 1:1

Die Schweiz holt gegen Wales ein Unentschieden. Gemessen an den Chancen der Nati-Kicker ist das zu wenig. Die Schweizer erlaubten sich nach dem Führungstor durch Breel Embolo (49. Minute) eine kurze Schwächephase. Diese nutzten die Waliser aus und glichen zum 1:1 Endstand aus. Das Tor für Wales erzielte Kieffer Moore (74. Minute). Die Nati reist nun mit «nur» einem Punkt nach Rom. Dort trifft sie am Mittwoch, 16.06., auf Italien.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

14. Juni 2021 - 09:12

Fazit der Schweizer Nationalmannschaft

Wo ist die EM-Stimmung?

Wir fiebern dem ersten Spiel der Schweiz entgegen. Am Montag ist die Schweizer Nati in Baku angekommen, wo sie am Samstag ihr erstes EM-Spiel bestreiten wird. Aber wie sieht es mit der EM-Stimmung in der aserbaidschanischen Hauptstadt aus? Aktuell noch eher ruhig, findet unser Sportreporter in Baku, Tobias Hotz.

11. Juni 2021 - 13:33

Euro 2020 Tobias Hotz Beitrag EM-Stimmung Baku

Radio 24

Vor dem Spiel gegen Wales: Unser Sportreporter in Baku, Tobias Hotz, schätzt die Chancen für unsere Jungs trotz eines starken Gegners ziemlich gut ein.

11. Juni 2021 - 10:42

«Die Schweizer Nati ist viel breiter aufgestellt als Wales»

Radio 24
Quelle: Radio 24
veröffentlicht: 11. Juni 2021 16:39
aktualisiert: 12. Juli 2021 13:52