Zeitumstellung
Foto: Keystone
Zeitumstellung

Abschaffung der Zeitumstellung kommt näher – das müsst ihr wissen

Für immer Winterzeit? Im Jahr 2020 soll man in der EU zum letzten mal die Zeit umstellen müssen.

Im Frühling eine Stunde vor, im Herbst eine Stunde zurück: Die Zeitumstellung ist in Europa ein seit Jahrzehnten übliches Ritual. Der Verkehrsausschuss des Parlaments der Europäischen Union stimmte als wegweisender Ausschuss im Gesetzgebungsprozesses über die Zeitumstellung ab. Im Jahr 2021 wird in der EU die Zeitumstellung abgeschafft werden.

Nun muss diese Entscheidung noch im Plenum des Europaparlaments angenommen werden. Danach ist noch das «GO» der EU-Staaten erforderlich. Da sich diese in einer vorläufigen Befragung schon für eine Abschaffung der Zeitumstellung stark gemacht haben, werden keine Überraschungen erwartet.

Zurzeit gibt es bei uns in Mitteleuropa eine grosse Zeitzone. Diese umfasst insgesamt 17 EU-Länder von Polen bis nach Spanien. Wenn für alle Staaten die Sommerzeit für immer bliebe, wäre es in Spanien im Winter bis kurz vor zehn Uhr dunkel. Wenn man sich auf die Winterzeit einigt, würde es in Polen schon um drei Uhr hell.

Zeitzonen
Foto: laenderservice.de

In der Schweiz wurde im Jahr 1980 bestummen, dass es per sofort eine Zeitumstellung geben wird. Dies immer am letzten Sonntag im März und Oktober. Die Änderung war ursprünglich eingeführt worden, um Energie zu sparen.