Foto: Screenshot YouTube

Abig-Show

Der berühmteste Fettklumpen der Welt bekommt einen eigenen Livestream

Über 130 Tonnen Fett wurden aus der Londoner Kanalisation gelöst.

Daraus wurde ein mittlerweile weltberühmter Fettklumpen. So berühmt, dass er in London im Museum gelandet ist. Das ist aber noch nicht alles. Jetzt ist er über einen eigenen Livestream zu bestaunen.

Der Grund dafür ist einfach. Der Klumpen, der seit Februar im Museum of London zu sehen ist, ist gefährlich. Er schimmelt, ist dadurch giftig geworden und musste in eine Sicherheitsbox gebracht werden. Über die „Fatcam“ kann man ihn jetzt aus sicherer Distanz angucken, 24 Stunden am Tag. Er besteht aber nicht nur aus Fett, sondern auch aus Windeln, Feuchttüchern und Fäkalien. Der Klumpen hat zu einem größeren Fettberg gehört, der letztes Jahr die Londoner Kanalisation verstopft hat. Arbeiter haben 9 Wochen gebraucht um ihn zu lösen.

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24