Foto: Radio 24 mit Bildmaterial von pixabay

Good News of the Day

Um 13 Uhr Feierabend – deutsche IT-Firma führt 5-Stunden-Tag ein

Präsentiert von:
watson

"Good News of the Day": Eure tägliche Dosis positiver Nachrichten aus aller Welt von watson.ch.

Seite besuchen

Statt den üblichen acht nur noch fünf Stunden pro Tag arbeiten? Für die zwölf Mitarbeiter der deutschen IT-Firma Rheingans Digital Enabler ist diese Vorstellung wahr geworden. Ihr Chef Lasse Rheingans führte vor fünf Wochen die 25-Stunden-Woche ein, berichtet das Newsportal «Neue Westfälische». Konkret heisst das: Um 13 Uhr haben die Rheingans-Angestellten Feierabend. Dabei bekommen sie genauso viel Geld und Ferientage wie zuvor.

Rheingans glaubt, dass die verkürzte Arbeitszeit eine Win-Win-Situation ist: «Fünf Stunden hochkonzentriert arbeiten bis zur Mittagspause – das kann dasselbe Ergebnis bringen wie die üblichen acht bis neun Stunden», sagt er zur Zeitung. Zudem: Wer nachmittags freie Zeit habe, komme morgens hoch motiviert zur Arbeit und wisse, wofür er fünf Stunden lang arbeite. Für die Arbeitsstundenverkürzung verlangt die deutsche Firma im Gegenzug sehr effizientes Arbeiten. Das heisst: Das Handy bleibt in der Tasche. 

Mit seiner Überzeugung steht Rheingans nicht alleine da. Die Mitarbeiter des US-Unternehmens Tower, das unter anderem Paddleboards herstellt, gehen seit 2015 nach fünf Stunden Arbeit nach Hause. Im Interview mit watson erklärte der CEO kürzlich, dass seine Firma floriere.

Quelle: watson.ch 11.12.2017

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24