GoodNews_Template
GoodNews_Template
Foto: Radio 24 mit Bildmaterial von byron bay train
Good News of the Day

In Australien fährt der erste Zug, der nur durch Solarenergie betrieben wird

Eigentlich sind Züge bereits ein umwelt- und klimafreundliches Verkehrsmittel. Wie bei Elektroautos gilt aber: Die Klimabilanz hängt davon ab, wie der benötigte Strom produziert wird. In Holland werden die Züge zu einhundert Prozent mit Windenergie betrieben. In Deutschland sind im Strommix noch Ökostrom und andere fossile Energieträger enthalten. In der Schweiz fahren die SBBmit 90 Prozent Anteil Wasserkraft.

In Australien bietet sich eine andere Form der Stromerzeugung an: Die Solarenergie. Byron Bay, der Betreiber einer kleinen Eisenbahnlinie in im australischen Bundesstaat New South Wales hat darum einen historischen Zug zur ersten Solarbahn der Welt umbauen lassen. Seit wenigen Tagen bedient der Zug eine drei Kilometer lange Strecke im Pendelverkehr.

7811462087355682
7811462087355682
Foto: byron bay train

Bei den Wagen wurde der Dieselmotor ausgebaut und durch einen Elektromotor und einen Akku ersetzt. Gespeist wird die Batterie durch eine 30-Kilowatt-Solaranlage. Diese sind an zwei Stationen deponiert. Der Zug hält dort 20 Minuten und kann in dieser Zeit aufgeladen werden.

Gleichzeitig wird auch während der Fahrt Strom produziert und in den Akku eingespeist. Dies mittels Solarmodule, die auf dem Dach installiert sind.

Wie die Website trendsderzukunft schreibt, wird der Zug in sieben Minuten drei Kilometer zurücklegen können. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 25 Stundenkilometern.