Foto: Radio 24 mit Bildmaterial von Unsplash

Good News of the Day

Forscher stehen vor Durchbruch: Universeller Bluttest soll helfen, Krebs früh zu erkennen

Präsentiert von:
watson

"Good News of the Day": Eure tägliche Dosis positiver Nachrichten aus aller Welt von watson.ch.

Seite besuchen

Der Autor der britischen BBC ist ganz aufgeregt. Er schreibt: «Es ist ein Schritt vorwärts hin zu einem der größten Ziele der Medizin.»

In Aufregung versetzt haben ihn die Forscher der John Hopkins Universität. Sie sind gerade dabei einen universellen Bluttest zu entwickeln, mit dem bereits zu einem frühen Zeitpunkt Krebs nachgewiesen werden könnte. Dies wäre ein Meilenstein.

Im Fachmagazin «Science» haben die Forscher ihre Zwischenergebnisse publiziert. Die Resultate lassen sich sehen: Bei 1005 Krebspatienten haben die Forscher Blut abgezapft. In 70 Prozent der Fälle gelang es dank dem neuen Universaltest die Krebserkrankung richtig zu diagnostizieren. Besonders gut funktionierte der Test bei Eierstockkrebs. Weniger gut bei Brustkrebs. Dort gelang nur in einem Drittel der Fälle die richtige Diagnose.

Auch 812 gesunde Probanden wurden getestet. In 7 Fällen kam es dabei fälschlicherweise zu einer Krebsdiagnose. Doch die Resultate zeigen: Die Wissenschaftler sind auf dem richtigen Weg.

Bevor der Test tatsächlich eingesetzt werden kann, muss die Zuverlässigkeit noch verbessert werden. Doch wenn dies gelingt, könnte der Bluttest in einigen Jahren bei der Kontrolluntersuchung beim Hausarzt ganz selbstverständlich dazu gehören.

Quelle: watson.ch 22.1.2018

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24