Foto: Radio 24 mit Bildmaterial von Ford

Good News of the Day

Dank diesen Kindern braucht Ford fürs Scheibenwaschen jetzt weniger Wasser

Präsentiert von:
watson

"Good News of the Day": Eure tägliche Dosis positiver Nachrichten aus aller Welt von watson.ch.

Seite besuchen

Die Idee entstand, als Daniel (11) und Lara (9) mit ihren Eltern in die Ferien fuhren: Warum, fragten sie sich, verbrauchen Scheibenwaschanlagen Wasser, wenn zu dem Zweck doch einfach Regenwasser aufgefangen werden könnte?
Wieder zu Hause, testeten die Kinder die Idee mit einer Aquariumpumpe – mit Erfolg. Mit dem Konzept gewannen sie nicht nur den ersten Preis beim «Jugend forscht»-Regionalentscheid in ihrer Heimatstadt Jülich. Auch die Ford-Ingenieure wurden darauf aufmerksam und haben das System in einen Ford S-Max implementiert, wie «RP Online» berichtet. 

 

Bei Regen ist der Behälter des Wischwassers in weniger als fünf Minuten voll. Setzte die Autoindustrie komplett auf das Modell, könnten in Europa laut dem Artikel fast sechs Milliarden Liter Wasser pro Jahr eingespart werden. Denn jeder Autofahrer verbraucht jährlich rund 20 Liter Wasser für seine Scheibenwischanlage. 
Laut Ford wird der Wasserbedarf in Zukunft zudem noch zunehmen, da auch Kameras und Sensoren sauber gehalten werden müssen.

Quelle: watson.ch 23.3.2018

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24