Foto: Radio 24 mit Bildmaterial von unsplash.com/fiveohfilms

Good News of the Day

Bald keine Löcher mehr?

Präsentiert von:
watson

"Good News of the Day": Eure tägliche Dosis positiver Nachrichten aus aller Welt von watson.ch.

Seite besuchen

Chinesische Forscher sind Impfstoff gegen Karies auf der Spur.

Jeden Morgen und Abend putzen wir uns die Zähne. Ziel des täglichen Schrubbens: weisse Zähne und keine Löcher. Und damit eine Begegnung mit dem Bohrer des Zahnarztes vermeiden.

In Zukunft könnte diese Angst der Vergangenheit angehören. Denn aus China erreichen uns hoffnungsvolle Nachrichten. Forscher des Wuhan Institute of Virology (WIOV) an der Chinese Academy of Sciences sind daran, einen Impfstoff zu entwickeln, der vor Karies schützen soll. Die ersten Zwischenergebnisse haben sie in der Fachzeitschrift Scientific Reports veröffentlicht. 

Der Wirkstoff der chinesischen Forscher beruht auf einer Fusion von verschiedenen Proteinen, die gegen das Bakterium Streptococcus wirksam sind, das massgeblich für die Entwicklung von Karies verantwortlich ist. 

Bei Mäusen hat es bereits funktioniert. Bei geimpften Tieren entstand in 64,2 Prozent der Fälle kein Karies. Und bei jenen, die bereits vor der Behandlung an Karies erkrankt waren, stellten die Forscher bei der Hälfte eine therapeutische Wirkung der Impfung fest. 

Deutscher Wissenschaftler warnt

In der Radiosendung MDR Aktuell warnte Professor Christian Gernhardt von der Uni Halle vor einer verfrühten Freude. Denn ob ein solcher Wirkstoff auch bei Menschen wirkt, ist noch nicht untersucht.

So sagte Gernhardt gegenüber dem Radiosender: «Ich hab' die grosse Sorge, dass wenn Sie im Radio ausstrahlen: ‹Impfstoff gegen Karies›, dass wir ab morgen hier Patienten haben, die sich gegen Karies impfen wollen, und das ist einfach nicht der Fall.»

Quelle: watson.ch 27.9.2017

Radio 24
Video Icon
Live
  • Radio 24
    Radio 24