Quelle: YouTube

Insight

Immernoch eine unbequeme Wahrheit

Dieses Jahr ist er für eine Gala Premiere seines Dokumentarfilmes zu Besuch am Zürcher Film Festival. Al Gores neuer Film handelt von der Umwelt so wie der Klimaerwärmung. Unterstützende Worte erhält er von bekannten Musikern und Schauspielern.

Am diesjährigen Zürcher Film Festival stellt der Ex-Vizepräsident und Präsidentschaftskandidat der USA Al Gore, seinen Dokumentarfilm "Immer noch eine unbequeme Wahrheit - Unsere Zeit läuft", vor. Anlässlich dieser Doku äusserten sich Pharrell Williams, Jennifer Hudson, Paul McCartney, Bono, sowie viele weitere bekannte Musiker zum Thema der Klimaerwärmung.

Foto: keystone

Für seine erste Dokumentation, welche vor mehr als 10 Jahren erschien, erhielt er zwei Academy Awards, einen für die Kategorie "Beste Dokumentation", den Anderen für den "Besten Original Song". Nun legt Al Gore mit seiner neuen Doku nach, die sich ebenfalls um die Themen Erderwärmung und Klimawandel dreht.

Gore's Meinung nach sorgen überfüllte Soziale Netzwerk-Unternehmen für verschobene Ansichten, wesswegen gut gemachte Dokumentarfilme um so wichtiger seien. Sie seien die effektivste Methode, Botschaften zu vermitteln, wie er der New York Times mitteilte.

Er bleibe optimistisch, was die Möglichkeiten des Kampfes gegen die Klimaerwärmung betrifft.

Radio 24
  • Radio 24
    Radio 24