Foto: Radio 24 mit Bildmaterial von Unsplash/ Luca Iaconelli

Good News of the Day

Dieses Gadget hilft Blinden, mit den Ohren zu sehen

Präsentiert von:
watson

"Good News of the Day": Eure tägliche Dosis positiver Nachrichten aus aller Welt von watson.ch.

Seite besuchen

«EyeMusic» heisst das Projekt. Erfunden wurde es an der Universität in Jerusalem. «EyeMusic» ist ein kleines Gerät, das mithilfe einer Kamera Eigenschaften von Objekten in Töne und Musik übersetzt. Die Technik ermöglicht es blinden Personen etwa, zwischen roten und grünen Äpfeln zu unterscheiden.

Das Gerät kann aber auch helfen, Gesichtsausdrücke wie beispielsweise ein Lächeln wahrzunehmen. «Es funktioniert ähnlich wie bei Delfinen und Fledermäusen, die mithilfe von Geräuschen sehen», sagt der Erfinder und Neurowissenschaftler Amir Amedi gegenüber derstandard.at. «Nach einem Training können blinde Personen Buchstaben erkennen, Tierbilder sehen und Objekte wie Schuhe finden», erklärt Amedi.

Die Informationen werden durch das Gehör aufgenommen. Bei der Verarbeitung werden aber auch gewisse Bereiche des Gehirns aktiviert, die für die visuelle Wahrnehmung zuständig sind. 

Das Projekt «EyeMusic» wird durch das EU-Forschungsprogramm «Horizon 2020» gefördert. Amir Amedi wurde bisher mit insgesamt 1,5 Millionen Euro unterstützt. Er verfolgt mit seiner Forschung vor allem ein Ziel: «Allen voran wollen wir Blinden damit mehr Unabhängigkeit ermöglichen.» «EyeMusic» gibt es bereits als App, auf der man die Bild-Ton-Sprache erlernen kann. 

Quelle: watson.ch 7.12.2017

Radio 24
  • Radio 24
    Radio 24